SHOPGABELBÄUMECARBON+ PRO

CARBON+ pro

Artikel-Nr.: 25_carbon+ pro_1
Carbon+ pro
Lager: Lager

CHF 879.00
inkl. MWST zzgl. Versandkosten

Beschreibung

ENTWICKLUNG

Das erste Ziel des Point-7 Black Team bei der Entwicklung eines Booms ist die Kurve. Es geht nicht darum, eine Kurve von der neuen Generation zu haben, wie viele es nennen mögen. Es geht darum, eine Kurve zu haben, die es Ihrem Vorder- und Hinterarm erlaubt, während des Segelns in einer natürlichen ergonomischen Position zu sitzen und das Segel automatisch im richtigen Winkel zu positionieren, damit der Wind das Segel betreten und verlassen kann. Diese Position variiert mit der Windstärke- und Windsurf-Disziplin, daher muss jede Boom-Größe entsprechend entwickelt werden.

BLACK TEAM KURVE

Die Anforderungen an die Kurven eines Wave-Booms unterscheiden sich stark von denen eines Slalom-Booms, genau wie ein Slalom-Boom für starken Wind sich von einem Boom für leichten Wind-Slalom unterscheidet - man muss Kontrolle und die andere Kraft anbieten. Die Entwicklung der richtigen Kurve bringt Komfort und Leistung.

HINTEREN ENDBREITE

Wir haben die richtige Heckbreite entwickelt, um sie für jede Boomgröße und ihre Verwendung zu verwenden. Die Breite des hinteren Endes eines Baumes ist sehr wichtig - je breiter, desto mehr Kraft ; Je enger, desto mehr Kontrolle. Wir haben jede Größe studiert, um den Segelgrößen gerecht zu werden.

KLUGES AUSGEWOGENE DESIGN

Der Durchmesser ist ein weiterer wichtiger Faktor, da er den Unterarmen Komfort bietet und Energie verschwendet, während er auf dem Wasser ist. Bei Point-7 haben wir unseren Boom mit dem Octatube entwickelt - einer Carbonrohrform mit 8 Seiten, die ergonomisch auf die natürliche Form der Hand beim Ergreifen abgestimmt ist. Wir variieren den Durchmesser je nach Disziplin; 25mm für den Wave-Boom, 27mm für den 170-Slalom-Boom und 29mm für die zwei größeren Größen des Slalom-Booms.

REFLEX

Die Steifigkeit eines Carbon Booms ist ebenfalls sehr wichtig, die richtige Mischung zwischen Reflex und Komfort muss gefunden werden. So wie Masten verschiedene IMCS haben, werden unsere Booms auch entwickelt, um die richtige Steifheit zu bieten, um Komfort in kleineren Segelgrößen und mehr Reflex in größeren Segelgrößen zu erlauben.

GEWICHT

Sie können den leichtesten und steifsten Boom zur Verfügung haben, aber wenn diese Hauptmerkmale falsch sind, wird der Boom schwer und unbequem sein. Das Gewicht muss am Boom vorne ausgerichtet sein und das Heckende des Boom belassen. Ein schweres Heck wird im Allgemeinen einen leichten Aufschwung spüren, schwerer als es wirklich ist. Deshalb verwenden wir eine Verjüngung bis zum Heck, der breitere Durchmesser ermöglicht dünnere und leichtere Carbonwände, wo wir nicht mehr greifen müssen, aber auch mehr Steifigkeit dort, wo es am wichtigsten ist.

KONSTRUKTION

Alle unsere Carbon-Booms sind Monocoque gebaut, einschließlich der Enden mit geformten Löchern. Alle unsere Carbon-Booms sind konisch, was zu einem dünneren Durchmesser in dem Bereich führt, den Sie beim Segeln anfassen, und einem breiteren Durchmesser am hinteren Teil, um Steifigkeit und geringes Gewicht dort zu ermöglichen, wo es am meisten benötigt wird.

  • Twin pin clips : Boom Doppel-Pin-Clips für eine steifere Verbindung zwischen Boom Körper und Schwanzende, mit 2 cm Anpassungen. Verschiedene Größen passend zur Boomgröße.

  • Boom-Kopf : Der Boom-kopf wurde entwickelt, um die richtige Synergie mit der Steifigkeit der Carbonrohre zu erzielen. Einfache automatische Anpassung an den Mast. Der bewegliche Kopf neigt sich entsprechend der Montagehöhe am Mast, bewegt sich jedoch nicht von einer Seite zur anderen. Bei sehr geringer Seilspannung verrutscht der Kopf nicht am Mast. Passt perfekt zu RDM-Adaptern.

  • Pro grip : Boom Grip ist leicht geschliffen und rutschfest : Weniger Kraftaufwand für einen sicheren Halt am Boom. Einfache Positionierungsmarkierungen für die Trapez linien.

  • Teil Ende : Um bei Manövern und starken Winden weniger sperrig zu sein, wird das hintere Ende in den kleineren Gestängen der Welle 140, 150 und dem Slalom 170 in den Boomkörper eingesetzt. Das Gewicht wird weiter reduziert und die Steifigkeit der größeren 190 und 210 erhöht, die Durchmesser der Heckstücke sind vergrößert und passen außerhalb des Boomkörpers.

SPECS